Jump to main content

Lärmschutz für den Nord-Ostsee-Kanal

Die Brücke über Deutschlands Bundeswasserstraße wird ruhiger

Hoch über dem Nord-Ostsee-Kanal schweben die Holtenauer Hochbrücken, welche die Kieler Stadtteile Wik und Holtenau miteinander verbinden. Mit einer Durchfahrtshöhe für den Schiffsverkehr von 42 Metern sind die Brücken im Norden Deutschlands beeindruckende Bauwerke.

Im Herbst 2020 war Bongard & Lind im Auftrag der Sandstrahl SCHUCH GmbH in Kiel, um die Lärmschutzwand der Brücke zu erneuern. Der Aufbau der Lärmschutzwände ist in zwei Bereiche unterteilt. Im unteren Bereich sorgen Acrylglas-Elemente für die Dämmung des Lärms und garantieren weiterhin guten Ausblick von der Brücke aus. Auf einer Höhe von 1,20 m machen die Pfosten einen Knick und sind mittels eines Seilsystems miteinander verbunden. Dieses Seilsystem besteht aus Edelstahl-Strängen und dient als Absturzsicherung. Zusätzlich wurde ein Handlauf nach LS 4 befestigt.

Alle Arbeiten wurden in enger Abstimmung mit den vor- und nachgeschalteten Gewerken, wie Gerüstbau, Gussasphalt und Korrosionsschutz, ausgeführt. Der Auftrag in Schleswig-Holstein, welcher die Planung, Fertigung und Montage der Lärmschutzwände beinhaltete, wurde Ende 2020 fertiggestellt.